Aktion in Rossendorf (Dresden) gegen Atomlufttransport

am 18.12.006

Aktivistinnen vom Antiatombündnis Sachsen und aus dem Wendland blockierten in den frühen Morgenstunden den Atomtransport.

Die Atomfracht rollte vom sächsischen Rossendorf zum Flughafen. Es gelang 25 Teilnehmern mit Fahrzeugen bei Radeberg auf die Transportstrecke zu kommen und den Transport zu stoppen.

Der Transport mußte nach ca. 10-minütigem Stillstand an der Blockadestelle über eine Ausweichstrecke durch ein Wohngebiet vorbei geführt werden.

Umweltaktivisten demonstrierten mit Ihrer Aktion gegen den Riskanten Transport. Der Lufttransport nach Rußland birgt ein unkalkulierbares Risiko für Mensch und Umwelt.

Das Antiatombündnis Sachsen fordert einen sofortigen Atomausstieg und die Stillegung aller Atomanlagen.

rossendorf3.jpg (8414 Byte)
Entrollen des Transparentes

rossendorf1.jpg (11814 Byte)

rossendorf2.jpg (5236 Byte)

Bearbeitet am: 18.12.2006/ad


zurück zur Homepage