Flugblatt der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg zum Tag X

Tag X

Stoppt den Atomstrom ! Stoppt den Atommüllstrom !

Artikel 2, Abs. 2 des Grundgesetzes lautet : "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit". Durch die Nutzung der Atomenergie wird dieses Grundrecht konsequent mit Füßen getreten. Deshalb haben wir dem Artikel 2, Abs. 2 konkrete Gestalt gegeben.

17.000 Sandsäcke

Sandsäcke, wie sie auch bei Sturmfluten verwendet werden. Jeder kennt das Bild: in Situationen höchster Gefahr stehen die Menschen zusammen und kämpfen gemeinsam gegen die Bedrohung. Die Regierung sagt, von einem Castor-Transport gehe keinerlei Gefahr aus. Man riecht es nicht, man schmeckt es nicht, man merkt es erst nach Jahren... Die Regierung hält uns für blöd.
Ein schlichter Jutesack. Unser Grundrecht auf Leben zum Anfassen. Wir müssen es nur noch mit Leben füllen. In diesem Fall mit Sand. Dann wird daraus ein starkes Symbol.

Tag X - Dienstag, 27. März

18.30 Uhr Marktplatz in Dannenberg
Kundgebung und Demonstration

Wir werden viele Tausende sein. Wir werden uns versammeln und friedlich in Richtung CASTOR-Verladekran marschieren. Die Sandsäcke führen wir mit uns - noch leer oder bereits mit Sand gefüllt. Irgendwo werden wir dann dieser grotesken Armee von schwerbewaffneten Polizisten gegenüberstehen. Und wir, die scheinbar Ohnmächtigen, werden aus den vielen Tausend Sandsäcken einen Schutzwall errichten. 17.ooo mal unser Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit einfordern und einen symbolischen Wall aufschichten gegen den anrollenden Atommüllstrom.

Für die Räumfahrzeuge der Polizei ein lächerliches Hindernis, ein Nichts. Wenig später weggewischt und beiseite geschoben. Wie unsere Grund-rechte. Nichts als ein Bild. Und dennoch Realität.
Wir haben eine Regierung, die die Unmöglichkeit einer sicheren Entsorgung genau kennt. Trotzdem läßt sie den Weiterbetrieb der Atomkraftwerke zu. Aus rein wirtschaftlichen Gründen. Dabei nimmt sie in Kauf, daß die Menge des Strahlenmülls auf das Doppelte anwächst und daß die Wiederaufarbei-tung noch jahrelang weitergeht. Diese Regierung kann ihre Politik nur durchsetzen, indem sie eine Armee von Polizisten schickt. Immer und immer wieder. Wir werden da sein. Immer und immer wieder.

Tag X - Wir stellen uns quer !

Info-Hotline der BI Lüchow-Dannenberg (Ständig aktuelle 3 minütige Ansage)
0 58 41 - 70 92 82

Spendenkonto KSK Lüchow (BLZ 258 513 35) 2 060 721

 

BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg
Drawehnerstr. 3  29 439 Lüchow  Info: 0 58 41 - 709 282  Tel. 0 58 41 - 46 84 Fax - 31 97
Aktueller Info-Abruf 05841-709 282
bi-luechow@t-online.de
www.bi-luechow-dannnenberg.de

Bearbeitet am: 17.03.2001/ad


zurück zur Homepage