Flugblatt der BI

verrueckt.gif (9134 Byte)

„Das Wendland wird ver-rückt"

 

Dörfer-Neugründungen entlang der Transportstrecke

 

In schwierigen Zeiten, wie zum Beispiel während der CASTOR-Tage rücken die Dörfer des Wendlands zusammen. Da das geografisch nicht so einfach ist, finden am Sonntag vor dem Tag X überall an der Strecke symbolische Neugründungen statt. Die Eröffnung der Dörfer ist um 12 Uhr. Zieht also entsprechend los mit Kind und Kegel, lasst euch an einem schönen und vorher ausgewählten Platz nieder und stellt als erstes die neuen Ortsschilder auf. Wer will wählt OrtsvorsteherIn oder Bürgermeister, richtet einen Kindergarten ein, legt einen Garten an, gestaltet ein Dorfgemeinschaftshaus, baut einen Deich, errichtet ein Fitnessstudio oder eröffnet eine Kneipe – alles was zu einem Dorf dazugehört. Da so eine Neugründung natürlich ein Grund zum Feiern ist, besucht man sich anschließend zu Kaffeeklatsch und Kuchentausch. Der Landkreis der kurzen Wege, denn entlang der Transportstrecke, von der Göhrde bis zum Zwischenlager, reihen sich Neu-Breselenz, Neu-Bülitz, Neu-Beesem usw auf Rufweite aneinander.

 

Das Ganze ist als Spaß gedacht, ein gemeinsam inszenierter Jux, bevor der CASTOR-Stress richtig losgeht. Keiner außer der Polizei glaubt, dass sich aus dieser Spaßaktion eine dauerhafte Blockade entwickeln könnte. Oder doch? Vielleicht will ja auch die Polizei nur ihren Spaß und gründet überall neue Polizeistationen. Oder die Behörde kommt mit amtlichen Auflagen und Genehmigungen. Lassen wir sie alle mitspielen! Sie auf verschiedenen Kommandoebenen und behördlichen Dienstwegen, wir auf all den Trampelpfaden links und rechts der Strecke. Und falls wir nicht auf die Strecke kommen, entsteht unser neues Dorf dort, wo es nicht mehr weiter geht. Hauptsache, wir waren wieder mal vor Ort, haben Lust getankt und uns gegenseitig Mut gemacht. Also: Steckt in Euren Dörfern (und Städten) die Köpfe zusammen und fangt mit dem Planen sofort an. Wie bei jeder ver-rückten Idee werden schnell weitere Menschen und neue Ideen dazukommen.

 

Natürlich muß diese Aktion koordiniert werden. Meldet Euch mit Euren Ideen und Vorschlägen und benennt auch den Platz, an dem Euer Dorf entstehen soll.

Kontakt:
Hermann Telefon:
0172 326 0985 (Rückruf!)

Und nun – viel Spaß!

 

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Drawehner Straße 3, 29439 Lüchow, Telefon 05841 4684, Fax 3197

www.bi-luechow-dannenberg.de
eMail: 
Adresse bitte von Hand eingeben
oder unser Kontaktformular verwenden

Info Hotline:  0511-900 1250666

Spendenkonto: KSK Lüchow 2 060 721 (BLZ 258 513 35)

Bearbeitet am: 17.09.2002/ad


zurück zur Homepage