Flugblatt der BI

im pdf.gif (224 Byte)PDF-Format (35 KB)

Gorleben und Konrad

so sicher wie die abgesoffenen
und eingestürzten Endlager

Asse und Morsleben

Atommüll muss für über 1 Million Jahre von Wasser
und Luft abgeschlossen werden. In Deutschland gibt
es bereits zwei Atommüll - „Endlager“, Asse und
Morsleben. Der Salzstock Asse, in dem sich schon
126.000 Behälter mit Atommüll befinden, säuft bereits
ab – nach nur wenigen Jahren. Das Bergwerk
Morsleben ist teilweise eingestürzt und wird nun mit
Millionen Tonnen Salz und Beton aufgefüllt. Beide
Endlager mußten aufgegeben werden. Bei beiden
Endlagern besteht die akute Gefahr, dass radioaktiv
verseuchtes Grundwasser nach oben strömt.
Jetzt sollen zwei weitere Groß-„versuche“ gestartet
werden: Gorleben und Schacht Konrad.
Da niemand ein sicheres Endlager garantieren kann –
erst recht nicht für eine Million Jahre, muss sofort mit
der Produktion weiteren Atommülls aufgehört werden.

Es gibt kein sicheres Endlager !
Atomanlagen abschalten – weltweit


Weitere Infos zu
Schacht Konrad und Asse: Morsleben: Gorleben:
www.ag-schacht-konrad.de

www.morsleben.de.vu

www.bi-luechow-dannenberg.de

Bearbeitet am: 03.05.2007/ad


zurück zur Homepage