Pressemitteilung der
kontakt@hessenbaden.de
vom 04.10.2000



CASTOR-ALARM !!!!
Philippsburg - La Hague
Biblis - La Hague
Stade - La Hague
Neckarwestheim- Ahaus

Es soll wieder losgehen! Rot/Grün und Atomindustrie beginnen mit der
Wiederaufnahme der Castortransporte!

Seit 1998 waren alle Atommülltransporte gestoppt, nachdem sich
herausstellte, daß die Betreiber jahrelang erhebliche radioaktive
Kontaminationen der Transportbehälter verschwiegen hatten.

Jetzt hat die rotgrüne Bundesregierung als Teil des Konsens mit der
Atomindustrie die Wiederaufnahme der Transporte gestattet. Als erstes soll
schon im Oktober vom AKW Philippsburg ein Transport in die
Wiederaufarbeitungsanlage La Hague rollen. Nur wenige Wochen später von
Biblis und Stade aus...

Damit wird der Weg freigemacht für den jahrzehntelangen Weiterbetrieb der
AKW - denn der ist in Frage gestellt, da in den Abklingbecken vieler AKWs
nicht mehr genug Platz für den nächsten Brennelementwechsel ist.

Der Atom/PolizeiStaat hofft, die 50 Kilometer bis zur französischen Grenze
ohne größeren Widerstand überwinden zu können. Doch die Rechnung ist ohne
unseren Widerstand gemacht. Sorgen wir dafür, daß es die teuersten 50 km
Schienenweg in der Geschichte der BRD werden.

Die Zeit der Vorbereitung ist kurz, aber gut, um die Rückkehr in die
Normalität wöchentlicher Atommülltransporte zu verhindern!

Aktuelle Informationen/Kontakte zu den Standort-BIs der Abfahrts-AKWs
Philippsburg und Biblis!

Philippsburg:
http://home.t-online.de/home/anti-atom

Biblis:
http://www.HessenBaden.de

Neckarwestheim:
http://www.i-st.net/~buendnis/

Ahaus:
http://www.bi-ahaus.de

Bearbeitet am: 04.10.2000/ad


zurück zur Homepage