Pressemitteilung der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg e.V.

Rosenstr. 20
29439    LÜCHOW
Tel. +49 (58 41) 46 84
Fax +49 (5841)  31 97

Bürozeiten:
Mo., Mi., Fr. & Sbd.:
von 9-12 Uhr
Di. &  Do.:   15-18 Uhr

E-mail für  die Presse:

Mails an diese Adresse bitte
nur für Presseleute, andere können
wegen Zeitmangel nicht beantwortet werden.


Adresse bitte von Hand eingeben
oder unser Kontaktformular verwenden


E-mail:
Adresse bitte von Hand eingeben
oder unser Kontaktformular verwenden
Spendenkonto

"Spende zugunsten der BI Umweltschutz  Lüchow-Dannenberg e.V." sind Steuerabzugsfähige Spenden.

vom 16.09.2010

"Der Castor kommt - wir sind schon da!"

Der Termin für den nächsten Castor-Transport kristallisiert sich kurz vor der Berliner Großkundgebung gegen den Weiterbetrieb von Atomreaktoren heraus - nach Recherchen der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow- Dannenberg (BI) wird der Zug mit 11 Castorbehältern am 5. November in Cap de la Hague starten. "Der Castor kommt - wir sind schon da!" - die Gorleben-Gegner fassen deshalb den 6. November für die geplante Kundgebung in Dannenberg ins Auge. "Die Anti-Atom-Proteste werden Anfang November im Wendland, aber auch entlang der Transportstrecke für das Jahr einen vorläufigen Höhepunkt finden", ist sich die BI gewiss. Ein Bündnis aus Anti-Atom-Gruppen, Umweltverbänden, Gewerkschaften, Kirchenvertretern wird die Bäuerliche Notgemeinschaft und die Bürgerinitiative unterstützen. "Gorleben ist schon lange kein regionales Problem mehr, hier manifestiert sich die verfahrene Atompolitik von Schwarz-Gelb, sie produziert nur Müll, von dem am Ende keiner weiß, wohin - Gorleben als Endlager wird wegen des Wasserkontakts und des Einschlusses von Gas als Atommülldeponie ausscheiden müssen", sagte BI-Sprecher Wolfgang Ehmke.

 

Bearbeitet am: 16.09.2010/ad


zurück zur Homepage

zurück zur Homepage der BI