vom 10.01.1994

BI protestierte:

126 gelbe Säcke am Zaun aufgehängt

tj Gorleben. Das Jahr habe gerade erst angefangen, war aus den Kreisen der Umweltschutz (BI) zu und ihre Protestaktion am Sonnabend sei als „der " zu weiteren Protestaktionen in diesem Jahr zu begreifen.

26 Umweltschützeram  hatten Abend des Sonnabend 126 gelbe Wertstoffmüll am Natodraht des Zaunes aufgehängt der das atomare Zwischenlager bei Gorleben umgibt.

An einer Mauer des Zwischenlagers brachten sie das Zeichen für Radioaktivität an - mit einem
stilisierten „grünen Punkt", dem Zeichen des Dualen Systems (DSD), in der Mitte.

Anlässe für den Protest der BI: der Besuch des für Atompolitik und DSD verantwortlichen Bundesumweltministers Töpfer in Lüchow-Dannenberg, die derzeit im mit dem Bau des Endlagers und der Nutzung des Zwischenlagers in Gorleben aktuellen Auseinandersetzungen, die 126 000-DM-Forderung des Bundesamtes für Strahlenschutz (Dienstherr: Klaus Töpfer) und die Kritik am Dualen System.

 

Bearbeitet am: 22.01.2019/ad


Zurück zur Homepage