ejzmini.gif (1299 Byte)
vom 11.12.1998
Endlager in Ostfrankreich

dpa Paris. In Ostfrankreich soll ein atomares Endlager entstehen. Die Regierung nannte als ersten von zwei Standorten in Frankreich den Ort Bure im Departement Meuse und hat damit gestern die Kritik von Umweltschutzverbänden ausgelöst. Greenpeace verurteilte vor allem die Kopplung der Endlager-Pläne an eine, Reform der bislang staatlichen Atomaufsicht. Die Kontrolle soll künftig an eine unabhängige Institution übergehen. Nach den Plänen soll die unterirdische Lagerung unter Labor-Bedingungen im Jahr 2003 beginnen. Bereits im Januar 1999 sollen die Vorarbeiten auf dem 17 Hektar großen Gelände beginnen. Die Versuche sollen in einem Stollensystem in 445 bis 490 Meter Tiefe erfolgen. Der zweite Standort wurde noch nicht bekannt.

Bearbeitet am: 11.12.1998/ad


zurück zur Homepage