ejzmini.gif (1299 Byte)
vom 29.12.1998

Stromkonzern dementiert   

dpa Bonn. Die Energieversorger haben Berichte dementiert, wonach sie drei Atomkraftwerke stillegen wollten, wenn dafür die anderen 16 deutschen Kernkraftwerke noch bis zu 40 Jahre am Netz bleiben können. Zu einer entsprechenden Meldung der "Bild"-Zeitung erklärte gestern der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke, Eckard Schulz, bisher habe es keine Verhandlungen über die Restlaufzeiten von Kernkraftwerken mit der rotgrünen Bundesregierung gegeben.

Bearbeitet am: 29.12.1998 /ad


zurück zur Homepage