ejzmini.gif (448 Byte)
vom  15.06.1998        

Strahlung gefährdet Arbeiter

dpa Dannstadt. Ladearbeiter sind nach Einschätzung des Darmstädter Öko-Instituts bei verstrahlten Atom- Transporten .am stärksten strahlungsgefährdet.

Mit der Berührung der radioaktiv verunreinigten Behälter etwa beim Umladen von Lkws auf Bahnwaggons sei nie auszuschheßen, daß radioaktive Teilchen auf die Kleidung der Beschäftigten und später "unkontrolliert in den Körper gelangen", meinte der Atom-Experte des Instituts, Michael Sailer.

Er widersprach damit einer anderslautenden Einschätzung der Strahlenschutz-Kommission in Bonn. Eine zweite Gefahr für alle, die sich in unmittelbarer Nähe verstrahlter Brennelement-Transporte aufhielten, stelle das Einatmen abgelöster radioaktiver Partikel von der Oberfläche eines Behälters.

Bearbeitet am:15.06.1998 /ad


zurück zur Homepage