vom 04.03.1998

Anschläge auf die Bahn

Ino Hannover/Hamburg. Unbekannte Täter haben gestern mit Hakenkrallen gleichzeitig an drei Stellen den Bahnverkehr in Niedersachsen lahmgelegt. Die Bahnpolizei registrierte Oberleitungsschäden auf der Strecke Hamburg-Bremen zwischen Klecken und Buchholz, zwischen Lauenbrück/ Scheeßel und Rotenburg sowie auf der Strecke Hannover-Minden zwischen Haste und Lindhorst.

"Die an allen drei Orten gefundenen Hakenkrallen lassen eindeutig auf einen gezielten Anschlag schließen. Es könnten Atomkraftgegner gewesen sein", sagte ein Sprecher der Bahnpolizei.

Bearbeitet am: 04.03.1998/ad


zurück zur Homepage