ejzmini.gif (448 Byte)
vom 05.05.1998

Marianne Fritzen von "Holy Human Leben" geehrt
Besondere Zivilcourage

Ir Lüchow. Marianne Fritzen, die "Ehrensprecherin auf Lebenszeit", der Bürgerinitiative Umweltschutz (BI), ist von der Stiftung "Holy Human Leben" für "besonders bewiesene, Zivilcourage" geehrt worden. Die zweite stellvertretende Bürgermeisterin der Samtgemeinde Lüchow wurde wegen ihres engagierten Widerstandes gegen
die Atomenergie und besonders gegen die Atommüllanlagen in Gorleben ausgezeichnet.


Die 74jährige ist eine Leitfigur des Gorlebenwiderstandes. Sie zog 1957 nach Lüchow. Im Januar 1974 wurde die BI Lüchow-Dannenberg gegründet, die sich 1977 in einen Verein umwandelte. Mit nur einjähriger Unterbrechung war Fritzen bis 1985 erste Sprecherin der Initiative. 1978 gründete sie den Kreisverband der Grünen mit.


"Holy Human Leben" ehrt jährlich Menschen, die sich in oft wenig anerkannten Gebieten besonders verdient gemacht haben. Im Jahr 1996 wurde ebenfalls eine Atomkraftkritikerin ausgezeichnet: Erika Schröder aus Göttingen.

Bearbeitet am: 05.05.1998/ad


zurück zur Homepage