ejzmini.gif (1299 Byte)
vom  09.11.1998

Tempo beim Atomausstieg        

dpa Berlin/Hannover. Die neue Bundesregierung will beim Atomausstieg Tempo machen und in Kürze das Gesetzgebungsverfahren einleiten. Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Bündnis 90/Grüne) kündigte am Wochenende in Berlin an, die von Rot-Grün geplante Erste Novelle des Atomgesetzes werde noch vor Weihnachten im Parlament eingebracht. Der Koalitionsvertrag sieht vor, daß die Verpflichtung zur Sicherheitsüberprüfung für Atomkraftwerke und eine Beschränkung der Entsorgung auf eine direkte Endlagerung eingeführt werden sollen. Trittins Vorschläge könnten Konsensgespräche über den Ausstieg aus der Atomenergie gefährden, sagte Eberhard Meller von der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke.

Bearbeitet am:09.11.1998  /ad


zurück zur Homepage