ejzmini.gif (1299 Byte)
vom 09.07.1999

Verstrahlter Behälter entdeckt

dpa Wiesbaden. Bei der Hanauer Nukleartransportfirma NCS ist ein radioaktiv verunreinigter Transportbehälter aus den USA entdeckt worden. Das gab das hessische Umweltministerium gestern in Wiesbaden bekannt. Die Belastung des Behälters von 74 Becquerel pro Quadratzentimeter sei nach Aussage von Experten nicht so gefährlich, daß eine Warnung der Bevölkerung nötig gewesen wäre. Es habe keinerlei Gefahr bestanden, sagte ein Ministeriumssprecher. Der zulässige Grenzwert liegt bei vier Becquerel pro Quadratzentimeter. Der Sprecher räumte ein, daß die Firma das Ministerium bereits vor einer Woche informierte.

Anmerkung der Castor-Nix-Da Kampagne:

Siehe auch unsere:

Speziell eingerichtete Seite zu den verstrahlten Transporten

Bearbeitet am:09.07.1999 /ad


zurück zur Homepage