CHIAPAS 98, No. 8

vom 29.09.1998

SIERRA BLANCA, TEXAS, - PARTNERSTADT VON GORLEBEN

Einer Meldung von Poonal zufolge planen die USA 27 km nördlich des Rio Bravo den Bau eines riesigen Atommüllagers, das nach Auskunft des zuständigen Unternehmens mit allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen versehen sein wird. Nach Einschätzung von UmweltexpertInnen liegt die Deponie in einer erdbebengefährdeten Region. Wenn infolge eines Erdbebens die vorgeblich erdbebensichere Verschalung der Deponie einen Riß bekommen oder brechen sollte, käme es zur nuklearen Verseuchung des Rio Bravo, der die mexikanischen Bundesstaaten Chihuahua, Coahuila, Nuevo Leon, and Tamaulipas durchquert, bevor er in den Golf von Mexico mündet. Die Kapazität des Lagers soll auf 5 Millionen Kubikmeter Atommüll aus Reaktoren und 200 000 Kubikmeter radioaktive Abfälle aus Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen bemessen werden.

Bearbeitet am: 29.09.1998 /ad


zurück zur Homepage