taz.gif (2747 Byte)  

vom 13.11.2001

Castor rollt nach Gorleben

WÖRTH afp/dpa Gestern Nachmittag ist der Castor-Zug in Deutschland eingetroffen. Der Zug mit den sechs Castor-Behältern aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague überquerte gegen 14.00 Uhr die deutsch-französische Grenze ohne Störungen. Er wurde von einem starken Polizeiaufgebot beider Länder begleitet. In Gorleben bereiten sich sowohl die Polizei als auch Castor-Gegner auf weitere Protestaktionen vor. Gestern fand der BGS an der Bahnstrecke im Wendland Stahlseile und Werkzeuge. An mehreren Stellen hätten Unbekannte Gleisschrauben gelockert, so ein BGS-Sprecher. 

Bearbeitet am: 13.11.2001/ad


zurück zur Homepage